Trauerbegleitung

Alles & Nixen bietet neben Trauerrunden zur kreativen Trauerarbeit, auch Workshops und viele weitere Events im Trauerzentrum an.

Das Trauerzentrum Alles&Nixen ist u.A. Anlaufstelle für alle, die mit ihrer Trauer arbeiten möchten und die, die einen Raum für (ihre) Trauer suchen. Dafür gibt es die offene und kostenlose Trauerrunde, die „Melancholie-Matrosen”. Es ist ähnlich einem Trauercafé und doch etwas ganz anderes.

Wir treffen uns jeden zweiten Sonntag, essen gemeinsam und geben dann der Trauer mit Hilfe kreativer Methoden und vielen, verschiedenen Materialien, die Chance verstanden zu werden. Wir nutzen Ton, Farben, Worte u.v.m., um die Trauer nach außen zu tragen und ihr eine Form zu geben. Dies kann Barrieren auflösen, die sonst der ganz gesunden und notwendigen Begegnung mit der Trauer im Weg stehen.

Für all die Mutigen und Neugierigen dort draußen, die Trauer gerne besser verstehen möchten, ohne akut selbst betroffen zu sein, bietet das Trauerzentrum auch Workshops an. Für den einen vielleicht interessant, um anderen Betroffenen zur Seite stehen zu können und für den anderen, um sich der Trauer zu öffnen, wenn sie einem selbst begegnet.

Außerdem finden bei den Nixen immer wieder Events statt - eine stetige und bunte Mischung aus Erleben, Zuhören, Staunen, Mitnehmen, Weiterbilden und das rund um das Thema Trauer(-kultur).

030-23327347

Weitere Artikel lesen

Das könnte Dich auch interessieren.

7 Dinge, die ich gern vorher über Trauer gewusst hätte

Warum wir etwas über Trauer wissen sollten, bevor sie uns erwischt.

Suizid und die kirchliche Trauerfeier

Wie man als Bestatter mit Suizid umgeht -Teil 3

Mir macht der Tod Mut

Am 28.12.2014, vormittags gegen 11 Uhr bin ich verstorben. Das Letzte, an das ich mich erinnern kann, ist, wie mein Kreislauf zusammen gebrochen ist. Es fühlte sich an, wie das Fallen in der steilsten Achterbahn, die man sich nur vorstellen kann. Dann war Totenstille.