Die Emmora Feder

Die Emmora Feder - das Lebensende verdient Vertrauen Federn dienen Völkern seit Jahrhunderten als ein beliebtes Zeichen der Anerkennung. Da die Bedeutung der Feder sowohl himmlischen Kontakt als auch Licht und Stärke spiegelt, sprach diese Symbolik absolut für die Intention der Emmora Feder.

Wir arbeiten nämlich mit bewundernswerten Bestattern und auch weiteren, wertvollen Dienstleistern am Lebensende, die voller Empathie und Hilfsbereitschaft handeln und so für Menschen da sind. Diese Gefährten am Lebensende möchten wir mit einem Preis auszeichnen.

Das Fundament, um das Engagement und die Arbeitsweise unserer Partner besonders anzuerkennen, bildet der stets enge Austausch mit ihnen. Durch die Verleihung und die Inhalte unserer Bewertungen in der Öffentlichkeit, können wir eine größere Sichtbarkeit für die in der Bestattungsbranche tätigen Menschen schaffen und ihr Engagement würdigen. Außerdem erhalten Kunden unseres Netzwerks, darunter auch Trauernde und Hinterbliebene, zusätzliche Einblicke und hilfreiche Informationen zu den entsprechenden Partnern. Die Emmora Feder steht für Transparenz und Wertschätzung der Dienstleister am Lebensende.

Weitere Artikel lesen

Das könnte Dich auch interessieren.

Memento Tag 08.08.2020

Als einen schönen Abschluss gibt es ein Videobotschaft von Thea Dietrich. Sie ist Transformations-Therapeutin aus der Praxis Himmelblau aus Hamburg und schenkt uns ihre Gedanken zur Unendlichkeit.

Gründerinnen im Portrait

Gegründet wurde Emmora 2019 von Victoria Dietrich und Evgeniya Polo. Mit einem inzwischen 6-köpfigen Team – davon fünf Frauen – arbeiten die beiden unermüdlich daran, Emmora zu dem umfassenden, zielgruppenübergreifenden digitalen Begleiter zum Thema Lebensende zu machen.

…und dann pflanzt Lavendel auf mein Grab.

Wie der Tod meines Bruders mich gnadenlose Akzeptanz lehrt und mich auf meinen eigenen Abschied vorbereitet.