backicon

3. Dezember - Das Zweigritual

Ein Ritual zur Weihnachtszeit.

Das Zweig-Ritual

Dieses Jahr bietet Weihnachten eine ganze Bandbreite an Umständen, die es uns schwerer machen das Fest der Liebe gewohnt zu zelebrieren. Trotzdem können wir alle, die jemanden verloren haben, nur darin bestärken ihrer Trauer Raum zu geben. Auch und gerade an Weihnachten! Wir werden somit einige Ideen und Rituale teilen, die zum Fest möglich sind, um den Verstorbenen zu gedenken und sie miteinzubeziehen. Eine wirklich schöne Geste ist es, einen Zweig vom Tannenbaum abzutrennen und ihn zum Grab des geliebten Menschen zu bringen, dort Lichter zu entzünden, gemeinsam vielleicht ein paar schöne Worte und Erinnerungen auszutauschen und den Zweig dort dann niederzulegen. Dieses Ritual erreichte viele bereits durch die Familie Bonhoeffer, die diese Geste durchführten und so ihrem Verlust gedachten.

So ist der Zweig und seine Lücke am Tannenbaum deutlich, doch nur weil der Zweig nicht mit am Weihnachtsabend anwesend ist, heißt es nicht, dass er gänzlich fort ist.Wir hoffen wir ermutigen euch zu dem einen oder anderen Ritual, wenn ihr ein Bedürfnis danach habt und bisher vielleicht noch das richtige gesucht habt. Euer Emmora Team

Weitere Artikel lesen

Das könnte Dich auch interessieren.
leftarrow
right

Einen besonderen Abschied gestalten?

Mehr erfahren

Wir sind jederzeit telefonisch für Dich erreichbar.

  • Öffnungszeiten 8 - 21 Uhr
  • 030 233 273 47
  • info@emmora.de