Treuhandkonto
Bestattung finanziell absichern

Plane Deine Bestattungsvorsorge mit Emmora

Dein Anliegen
Ort der Bestattung…
Selbstbestimmt entscheiden
Geld sicher hinterlegen
Angehörige entlasten
Finanzielle Vorsorge?

Auf dem Treuhandkonto ist Dein Geld sicher hinterlegt!

pictogram
Altersunabhängig
Egal, in welcher Lebensphase Du Dich befindest, das Treuhandkonto ist für Dich geeignet!
pictogram
Flexibel
Du bestimmst wieviel Geld Du hinterlegen möchtest - ganz nach Deinen Wünschen.
pictogram
Sicher
Das Geld ist ausschließlich für die Bestattung vorgesehen. Deine Ersparnisse sind absolut sicher!

Alles über das Treuhandkonto

Treuhandkonto abschließen

Vorsorge planen und finanziell absichern

1. Die Vorteile des Treuhandkontos

Die finanzielle Absicherung ist ein wichtiger Bestandteil der Vorsorge und hat den großen Vorteil, dass Angehörige von den Bestattungskosten entlastet werden. Ohne eine finanzielle Regelung müssen Angehörige oder Erben die Kosten in voller Höhe tragen. Um das zu vermeiden, bieten wir Dir zwei Möglichkeiten, mit denen ein würdevoller Abschied ganz nach Deinen Wünschen garantiert werden kann. Ausführlichere Infos erhältst Du dazu in unserem Vorsorgegespräch.

Eine Sorge weniger

Die sicherste Variante um Geld für die eigene Bestattung zurückzulegen! Die eingezahlte Summe wird ausschließlich an das für die Beerdigung beauftragte Bestattungs- unternehmen ausgezahlt. Eine anderweitige Verwendung ist ausgeschlossen. 

Volle Sicherheit

Unser vertrauensvoller Partner, die BestattungsTreuhand GmbH, verwahrt Dein Geld sicher bis zu Deinem Tod. Auch im Insolvenzfall ist Dein Geld weiterhin zu 100% abgesichert. 

In Deinem Sinne

Das verwahrte Geld ist Zweckgebundenheit und dient ausschließlich dazu, dass die Beisetzung komplett in Deinem Sinne ausgeführt wird. 

Unkomplizierte Einzahlung

Das Treuhandkonto eignet sich ideal, um bereits angespartes Geld zu sichern. Einzahlungen können daher ab € 1.000 vorgenommen werden. Kleinere Raten- zahlungen sind nicht möglich. 

Keine Gesundheitsprüfung

Für die Eröffnung eines Treuhandkontos bedarf es keiner Gesundheitsprüfung. 

2. Wichtige Fragen rund um die finanzielle Vorsorge

Wie viel Geld zahle ich auf das Treuhandkonto ein? 

Die Summe richtet sich nach dem Kostenvoranschlag zur geplanten Bestattung. Wir raten immer mind. 200€ -300€ mehr einzuzahlen, da wir keine Preisgarantie bieten können. Daher richtet sich die Kostenaufstellung immer nach den aktuell gültigen Preisen. 

Was passiert, wenn die Bestattung am Ende günstiger ist? 

Falls die Kosten der Bestattung geringer sind als die eingezahlte Summe, wird der Überschuss auf die Erben nach geltendem Recht ausgezahlt. Sonst hat niemand Zugriff auf das Geld. 

Kann ich das Treuhandkonto auch wieder schließen? 

Ja, Du hast ein Widerrufsrecht für das Treuhandkonto. Dafür wird lediglich eine geringe Aufwandsentschädigung von Emmora für die Beratung verlangt. 

3. Welche finanzielle Vorsorge ist die richtige für mich?

Ein Treuhandkonto ist eine Form der Geldanlage und ideal für alle, die bereits eine größere Summe angespart haben. Bei der Sterbegeldversicherung wiederum wird das Geld für die Bestattung in Raten angespart und ist daher sinnvoll, wenn flexible Zahlungsweisen bevorzugt werden. Welche Form der Bestattungsvorsorge in Deinem persönlichen Fall die Beste ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, wie Deinem Lebensalter, dem Gesundheitszustand, den finanziellen Lebensumständen und natürlich den persönlichen Wünschen für die Bestattung. In einem persönlichen Gespräch beraten wir Dich individuell und finden gemeinsam die richtige Lösung! 

4. Häufige Fragen zur finanziellen Vorsorge

Warum ist eine Bestattungsvorsorge wichtig?

Eine Vorsorge ist in Bezug auf das Lebensende besonders wichtig, denn sie schafft Klarheit. Du planst die eigene Beerdigung zu Lebzeiten und überlegst, ob Du die Beerdigung auch schon im Vorraus bezahlen möchtest. Die eigenen Wünsche werden berücksichtigt und Familienangehörige werden nicht nur emotional, sondern durch das Absichern von Bestattungskosten auch finanziell entlastet.

Ab wann ist eine Bestattungsvorsorge sinnvoll?

Die Sterbegeldversicherung kann jederzeit zwischen 40 und 80 Jahren abgeschlossen werden. Da der monatliche Beitrag auch vom Eintrittsalter des Versicherten abhängt, macht es Sinn, die Sterbegeldversicherung möglichst früh abzuschließen. Kann eine höhere Summe entbehrt werden, ist es sinnvoll, diese ab Beginn der Lebensmitte auf einem Treuhandkonto für die (eigene) Bestattung sicher zu hinterlegen.

Kann ich auch eine Vorsorge für jemand anderen planen?

Als bestattungspflichtige/r Angehörige/r kannst du natürlich auch für deine Liebsten Vorkehrungen treffen. Damit nimmst du dir im Trauerfall den Ballast, Entscheidungen fällen und organisatorische Dinge erledigen zu müssen, für die man im Akutfall häufig keinen Kopf hat. Und es bleibt dir mehr Zeit für das Wesentliche: deine Trauer.

Volle Sicherheit mit unserem starken Partner!

Die BestattungsTreuhand GmbH verwahrt dein Geld zu 100% sicher!
Wir sind immer da für Dich

Hast Du Fragen zu
Deinem Treuhandkonto?

Unsere Expert:innen freuen sich, persönlich mit Dir zu sprechen!

Alles zum Thema Abschied: Unser Emmora Magazin